Entwässerungsrinnen aus GFK - leicht und robust

Seit fast 60 Jahren beschäftigen wir uns mit der Herstellung und Verarbeitung von glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK).

Dieser Kunststoff wird aufgrund seiner hervorragenden Materialeigenschaften in jenen Bereichen eingesetzt, in denen besondere Haltbarkeit und Stabilität gefordert werden. So ist GFK in der Automobilindustrie, im Schiffsbau oder in der Luft- und Raumfahrt nicht mehr wegzudenken. WOLFA, als der Pionier in Sachen GFK im Fensterbereich, verwendet dieses Material in Form von SMC (Sheet Molding Compound), einer Mischung aus Polyesterharz, mineralischen Füllstoffen und einem hohen Glasfaseranteil.

Vorteile von WOLFA-Rinnen aus GFK

  • bruchsicher
  • geringes Eigengewicht
  • äußerst robust
  • beständig gegen viele Chemikalien
  • frost- und hitzebeständig auch gegen Heißasphalt
  • beständig gegen Öl, Benzin und Jauche
  • kostengünstig

Der Glasfaserverbund und das duroplastische Polyesterharz stehen für höchste Stabilität und Formbeständigkeit – auch unter extremen Bedingungen. Anders als herkömmliche thermoplastische Kunststoffe wie PVC oder Polypropylen läßt sich unser SMC nach dem Aushärten nicht mehr thermisch umformen, sondern bleibt selbst bei extremen Temperaturschwankungen dauerhaft robust und stabil.

Gegenüber Rinnen aus Beton oder Polymerbeton überzeugen WOLFA GFK-Rinnen durch ein geringes Gewicht, deutlich niedrigere Transport- und Handlingskosten sowie durch ihre Bruchunempfindlichkeit.


    nach
    oben